20.09.2017

Marketing vor Ort bei Hildegard Braukmann

Schon 1962, weit vor dem derzeitigen Öko-Bio-Trend, vertraute Hildegard Braukmann auf die heilende Kraft der Natur. In diesem Jahr startete die Erfolgsgeschichte der Naturkosmetikmarke, die heute erfolgreich drei Vertriebskanäle bedient: Drogerie, Parfümerie und Kosmetik-Institut.

Gewachsen ist die Marke durch indirekte Kommunikation mit dem Marktpartner. Heute gehören deutschlandweit zahlreiche Handel und Kosmetik-Institute dazu, weshalb sich das Unternehmen nicht als regionale Marke sieht. Mit dem ganzheitlichen Ansatz der Hildegard Braukmann wird seit Jahren moderne Kräuter-Kosmetik auf den Markt gebracht, die zu den führenden deutschen Fachkosmetikmarken zählt. Damit das auch so bleibt, gilt es, neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Wie reagiert man auf den derzeitigen Trend der Naturkosmetik? Wie verändern sich die Betriebsformen? Und wie passt man  die Kommunikation der Digitalisierung an?

Diese und weitere Fragen beantwortete Holger Strenger, Geschäftsführender Gesellschafter der HILDEGARD BRAUKMANN Kosmetik GmbH & Co. KG, in seinem Vortrag am 20. September. Im Anschluss daran fand eine Betriebsbesichtigung statt.