Vorschau

GermanZero

Ausgebucht
Datum13. Oktober 2022
Uhrzeit18:00 Uhr
Ortüberwegs, Georgstraße 56, 30159 Hannover

„Wir machen das Klima zum Gesetz.” Mit diesem großen Ziel ist die Klimaschutzorganisation GermanZero e.V. vor rund 2,5 Jahren gestartet. GermanZero – das sind rund 30 Hauptamtliche und über 1000 Ehrenamtliche, die gemeinsam ein Ziel verfolgen: Deutschland bis 2035 klimaneutral machen und damit das 1,5-Grad-Limit einhalten. Wie?

Über Klimaentscheide üben Lokalgruppen den Druck auf kommunaler Ebene aus und bringen ihre Städte und Gemeinden dazu, sich einem effektiven Klimaplan zu verpflichten. 27 Kommunen haben sich so bereits einem Klimaplan verpflichtet, mit dem sie ihre Stadt bis 2030 klimaneutral machen. Mit Politikgesprächen betreiben die ehrenamtlich engagierten Bürger:innen Lobbyarbeit und fordern ihre Wahlkreisabgeordneten auf, eine 1,5-Grad-konforme Gesetzgebung auf Bundesebene zu erwirken. Über 200 Politikgespräche mit Bundestagsabgeordneten haben sie bereits geführt.

Getragen werden beide Wege vom 1,5-Grad-Gesetzespaket, welches GermanZero zusammen mit rund 300 wissenschaftlichen und juristischen Expert:innen geschrieben hat. Es enthält konkrete Maßnahmen und gesetzliche Möglichkeiten, um Deutschland bis 2035 klimaneutral zu machen. Seit der Veröffentlichung im Februar wurde es bereits an rund 500 Mitglieder des Deutschen Bundestags übergeben.

GermanZero kann dabei auf viele Unterstützer:innen zählen: Rezo, Eckhardt von Hirschhausen, Carolin Kebekus, Annette Frier, Jan Delay und Frank Schätzing sind nur ein paar der prominenten Gesichter, die an der Seite der NGO stehen. Und auch im Schulterschluss mit der Wirtschaft erzeugt GermanZero gemeinsam Druck auf die Politik. Zu Partnern zählen u.a. Oatly, Patagonia, VAUDE, GP Joule, Whirlpool und Armed Angels.

Die kommunikative Herausforderungen sind vielfältig:
•       Ehrenamtliche aktivieren & koordinieren
•       Spender:innen gewinnen
•       Die Politik überzeugen
•       Die Wirtschaft mitnehmen
•       Sperrige Gesetzesinhalte übersetzen

Und das alles ohne ein abgesichertes Jahresbudget. Wie kann eine spendenfinanzierte NGO so etwas Großes bewegen und die Politik zum Handeln bringen?

Ina Krings leitet die Kommunikation bei GermanZero und gibt uns Einblick in ihren kommunikativen Alltag. Von der Freiheit, auf einer (fast) leeren Leinwand zu gestalten und der entstehenden Motivation, wenn ehrenamtliches Engagement wirkt und politische Veränderung erreicht. Das Motto ihres Teams: Über die Klimakrise zu sprechen, ist längst nicht mehr genug. Auf Kommunikation müssen Taten folgen.

Für Mitglieder des Marketing-Clubs ist die Teilnahme an dieser Veranstaltung wie immer kostenfrei – bitte denken Sie an Ihre Club-Ausweise. Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen und zahlen einen Gastbeitrag von 29 Euro. Melden Sie sich bitte rechtzeitig und verbindlich an. Von Anmeldungen per E-Mail bitten wir abzusehen. Anmeldeschluss ist Donnerstag der 6.10.2022.

JETZT ANMELDEN

Bitte beachten Sie, dass bei unseren Veranstaltungen Foto- und Videoaufnahmen gemacht werden, die für Zwecke des Marketings und der Öffentlichkeitsarbeit auch publiziert werden. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden.

 

Werden Sie Mitglied

Denn nur Mitglieder besuchen unsere Veranstaltungen kostenlos, bekommen Zugang zu allen Dokumentationen und Zusatzmaterialien und sind auf allen Exklusiv-Events dabei.

Haben Sie noch Fragen? Wir beantworten sie Ihnen gern!

VORTEILE KENNENLERNEN

Immer informiert über alle Veranstaltungen mit dem Newsletter des MCHs.

NEWSLETTER ABONNIEREN!

In den Kalender